Testamenterstellung

Dazu haben Sie zwei Möglichkeiten. Die häufigste Form ist das eigenhändige Testament. Auf diese Weise kann ein rechtsgültiges Testament auch ohne Beratung aufgesetzt werden. Damit es nicht angefochten oder für ungültig erklärt wird muss die Form genau eingehalten werden. Von Hand geschrieben und mit Ort, Datum und Unterschrift versehen hat Ihr eigenhändiges Testament Gültigkeit.

Oder es besteht auch die Alternative ein öffentlich beurkundetes Testament das durch einen Notar verfasst und in Gegenwart von zwei Zeugen unterschrieben wird, zu erstellen. Das hat den Vorteil der rechtskundigen Beratung und der Bestätigung durch die Zeugen. Gegenüber dem eigenhändigen Testament hat es keine höhere Geltung.

Hilfreiche Informationen sind auf den Internetseiten von DeinAdieu und Pro Senectute zu finden.