Projektarbeit

Die MOJUGA unterstützt Jugendliche bei der Realisierung von eigenen Ideen. Im Zentrum steht nicht einfach der Anlass selbst, sondern die damit verbundene Aktivierung und Förderung der beteiligten Jugendlichen. Damit schaffen wir wichtige Lernfelder für die Jugendlichen.

Projekte

Das Projekt Tanz-Virus basiert auf den Teilnehmerinnen der Tanzgruppe Broken Wings (siehe unten). Dabei sollen sich Interessierte aus anderen Gemeinden gemeinsam mit den neun Mädchen aus Pfäffikon vernetzen und gemeinsam den Tanz-Virus ausleben. Die Jugendarbeit begleitet das Projekt und tritt beratend auf. Die Pfäffiker Tänzerinnen wollen mit diesem Projekt unter anderem der Erwachsenenwelt zeigen, dass sie ihre Träume verwirklichen wollen und dies auch können. Unterstützt wird das Projekt von der kantonalen Kinder- und Jugendförderung Zürich (okaj), der Gemeinde Pfäffikon und der MOJUGA.
Aktuell: Jugendliche aus den Gemeinden Pfäffikon, Bäretswil, Wetzikon, Fehraltorf, Wattwil, Kreuzlingen, St. Peterszell und Sulgen erhielten von den Initiantinnen eine Musiksequenz. Mit dieser erstellten und üben die Jugendlichen jeder teilnehmenden Gemeinde eine eigene Choreographie. Diese wird an sogenannten Aktionstagen einzeln aufgeführt, gefilmt und im Internet publiziert. Gleichzeitig wird den Jugendlichen der von den Initiantinnen vorgegebene zweite Choreographie-Teil gezeigt und dieser wird gemeinsam geübt. Aktionstage gab es bisher in Bäretswil, Wetzikon, Fehraltorf, Kreuzlingen und St. Peterszell (siehe Bildergalerie unten).
Finale: An sogenannten Flashmob-Tag am 26. Mai tanzen die alle teilnehmenden rund 40 Jugendlichen in Pfäffikon die gemeinsame Choreographie. Der ganze Vorbereitungsprozess und das Finale werden auf einem Video dokumentiert, das in der Folge ein Jahr lang auf Youtube zu sehen sein wird. Ort und Aufführungszeit des Flashmob-Tags folgen...

Aktionstage Tanz-Virus

Tanzgruppe Broken Wings

Unter Leitung der Jugendarbeiterin Christina Zweili hat die Tanzgruppe "Broken Wings" zweimal am ZO-Danceaward mitgemacht. Die folgenden Videos zeigen die Performance 2016 und 2017.