Interventionstraining in der Offenen Jugendarbeit

Und plötzlich kippt die Stimmung … eine emotional aufgeladene Situation kann sich langsam anbahnen oder sich ganz unvermittelt entladen. Es ist eine grosse Herausforderung in brenzligen Situationen handlungsfähig zu bleiben und das Training dazu setzt weit vor der Eskalation an.

In unserem Kurs schulen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Selbstwahrnehmung und ihr Selbstbewusstsein. Mit konkreten Interaktions-Übungen und Selbst- und Fremdeinschätzungen wird die eigene Wirkung auf Dritte, sowie das eigene Empfinden bei zu viel Nähe oder zu grosser Distanz erlebbar. In Probehandlungen können Verhaltensweisen ausprobiert und reflektiert werden. Es besteht die Möglichkeit am Kurstag eigene Arbeitssituationen in das Probehandeln einzubringen.

Kursleitung
Sophie Scheurer, Psychologin lic. phil. FSP, Psychodramatikerin PDH, Eidg. FA Ausbilderin, Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungstrainerin (Wen-Do), Kampfesspiele®-Anleiterin
Beatrice Burgener, Sozialpädagogin FH, Mediatorin SDM-FSM / Konfliktberaterin ICP, Kampfesspiele®-Anleiterin, Erwachsenenbilderin (SVEBA)

Kosten: CHF 70.- (wird im Voraus in Rechnung gestellt)

Donnerstag, 7. November, 9 bis 16.30 Uhr, im Jugendhaus Pfäffikon

Die Teilnehmerinnen- und Teilnehmerzahl ist beschränkt. Anmeldung