Begleitung von Jugendräumen

Die Offene Kinder- und Jugendarbeit macht Räumlichkeiten zugänglich. Das können ein Jugendhaus, ein Cliquenraum oder ein Bauwagen sein. Die Offene Kinder- und Jugendarbeit ermöglicht Jugendlichen, sich einzubringen und die Räume oder Aktivitäten mitzugestalten.
Jugendliche dürfen in den begleiteten Jugendräumen aber auch unter ihresgleichen sein, ohne den Zwang, sich aktiv in den Betrieb einzubringen.

Die Jugendarbeiter*innen öffnen je nach Bedarf in jeder Gemeinde einen internetbasierten Video Treff. Die Jugendarbeit ist immer präsent, moderiert und greift ein, wenn es nötig ist.