Team

Regionaler Jugendbeauftragter
Eric Sevieri
Telefon 079 941 34 41
eric.sevieri(at)mojuga.ch

Jugendarbeiterin
Babeth Cimburek
Telefon 079 940 08 26
babeth.cimburek(at)mojuga.ch

 

 

Handlungsfelder

Neuaufbau der Offenen Kinder- und Jugendarbeit 
Die MOJUGA Stiftung für Kinder- und Jugendförderung ist ab dem 1. September 2020 mit der Offenen Kinder- und Jugendarbeit der Gemeinde Erlenbach beauftragt.
Unser Team leistet die Betreuung des Jugendlokals an der Seestrasse, bietet Projekte und Aktionen, vernetzt sich mit Beteiligten im Kinder- und Jugendumfeld und ist regelmässig im ganzen Gemeindegebiet aufsuchend unterwegs.

Anregungen, Wünsche und Fragen von Kindern, Jugendlichen und der Bevölkerung sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf viele Kontakte und Gespräche in Erlenbach!

Aufsuchende Jugendarbeit
Treffpunkte Jugendlicher:
Primarschulhaus Hitzberg, Schule Oberer Hitzberg, Pavillon Schulhaus Allmendli, Sportanlage Erlenbach, Spielplatz am Turmgut, Erlenbacher Tobel, Streetworkout Park Erlenbach, Park inklusive Friedhof Reformierte Kirche Erlenbach, Erlenbach Schifflände, Rösslipark und Playground Erlenbach, Garage und Umgebung Migros und Coop, Bahnhof Erlenbach, Bahnhof Winkel am Zürichsee  

Begleitete Jugendräume
Jugendtreff JULO
Start: Mittwoch 16.September! Töggeliturnier und Buttonmaschine im JULO. Inklusiv kleiner Apéro

Öffnungszeiten Jugendraum:
Mittwoch 14 bis 18 Uhr
Donnerstag 16 bis 19 Uhr
Freitag 16 bis 19 Uhr
Partys können mit der Jugendarbeit zusammen organisiert werden. Meldet euch einfach bei Babeth :-)

Auftrag und Steuerung

Die MOJUGA leistet Offene Kinder und Jugendarbeit im Auftrag der Gemeinde. Unsere Tätigkeit legitimiert sich durch die steuerzahlende Gesamtbevölkerung, vertreten durch die Gemeindebehörde.

Die Steuergruppe besteht aus dem Gemeindepräsidenten Sascha Patak und der Leiterin des Sozialsekretariats Rita Hongler, als Vertretung der MOJUGA ist Eric Sevieri verantwortlich

.Zielgruppe
Alle Kinder und Jugendlichen von ca. 12 bis ca. 18 Jahren.

Arbeitsweise 
Unsere Angebote beruhen auf den Grundprinzipien der Freiwilligkeit, Offenheit und Mitgestaltung. 
Auf diesen Grundlage suchen wir den Kontakt zu der Zielgruppe und pflegen Beziehungen. Wir setzen uns dafür ein, dass es Kindern und Jugendlichen gut geht und ihre Bedürfnisse zur Geltung kommen. Jugendliche können uns ihre Themen anvertrauen. Wir sagen ohne ihr Einverständnis nichts Persönliches weiter, ausser wir sind gesetzlich dazu verpflichtet. 

Vernetzung
Wir pflegen die Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung und Schule, mit Vereinen, den Kirchen, der Polizei sowie Fachstellen wie dem Berufsinformationszentrum (BIZ), KESB, der Schulsozialarbeit, Samovar, Jugendintervention (KAPO) und der Suchtpräventionsstelle Kanton Zürich.

 

Presseartikel

Die MOJUGA Stiftung für Kinder- und Jugendförderung war während der ausserordentlichen Lage in den letzten Monaten mit einem Übergangsbetrieb mit der Umsetzung von spezifischen Angeboten beauftragt. 

April 2020 - Gemeinde Erlenbach kooperiert mit der Stiftung MOJUGA - Zürisee Zeitung

April 2020 - Jugendarbeit trotz Corona - nau.ch