Aufsuchende Jugendarbeit

Praxisbezogene Planung: Anspruchsgruppen und Zielebenen

Wir reflektieren die Bedeutung des Handlungsfeldes Aufsuchende Jugendarbeit und erweitern damit den Blickwinkel auf die Arbeit. Du setzt Dich mit den Anspruchsgruppen und möglichen Wirkungen der Aufsuchenden Arbeit auseinander, lernst Deine Ressourcen und Potentiale in diesem Handlungsfeld kennen und erarbeitest einen konkreten Einsatzplan für Deine nächsten Einsätze. 
Auf Jugendliche im öffentlichen Raum zugehen, ohne zu wissen, wie sie reagieren: Am Nachmittag steht Probehandeln auf dem Programm. Wir üben, eine Gruppe anzusprechen, ins Gespräch zu kommen, schwierige Situationen zu meistern und sich zu verabschieden. Probehandeln mit wohlwollendem und konstruktivem gegenseitigem Feedback sowie Reflexion eigener Handlungsmöglichkeiten.


Ziel

Sensibilisierung zu eigenen Rollen und den Anspruchsgruppen in der Aufsuchenden Jugendarbeit

Erkennen von Zielebenen und Einsatzplanung anhand eigener Ressourcen

Auseinandersetzung mit Checkliste Briefing und Debriefing  

Auf Jugendliche zugehen und ins Gespräch kommen

Methoden

Referat und Austausch im Plenum
Probehandeln
Handout

Kursleitung

Gabrielle Zurbuchen, Regionale Jugendbeauftragte und MAS Theaterpädagogik
Eric Sevieri, Regionaler Jugendbeauftragter und CAS Mediation
Marco Bezjak, Regionaler Jugendbeauftragter, Gemeindeberater

Datum

Donnerstag, 24. März 2022, 9 bis 16 Uhr

Zielgruppe

Offene Jugendarbeit

Kosten

CHF 250.-

Ort

MOJUGA, Sennweidstrasse 1a, 8608 Bubikon

Anmeldeschluss

18. März

Die Teilnehmerinnen- und Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Allgemeine Bedingungen

Anmeldung